Besuch des Krka-Nationalparks und der Krka-Wasserfälle

Der Nationalpark Krka in Kroatien ist wirklich wunderschön und neben dem Nationalpark Kornaten und den Plitvicer Seen einer der besten Nationalparks, die man besuchen kann. Genau wie die Plitvicer Seen ist der Nationalpark Krka die Heimat von üppigen Seen und atemberaubend schönen Wasserfällen. Im Vergleich zu den Plitvicer Seen kann man hier nicht nur umherwandern, sondern in den Wasserfällen auch tatsächlich schwimmen. Wenn Sie also Dalmatien in Kroatien besuchen, sollten Sie sich dieses Juwel nicht entgehen lassen – der Besuch des Nationalparks Krka sollte definitiv auf Ihrer Bucket List stehen!

Was zu sehen und zu tun bei einem Besuch im Nationalpark Krka
Am besten machen Sie einen Spaziergang oder eine kurze Wanderung im Nationalpark Krka! Der Skradinski buk Trail (ca. 2 km) ist ein Netz aus schönen Wegen und Brücken. Wenn Sie diesen Weg entlang gehen, haben Sie die großartige Gelegenheit, die wunderbare Flora und Fauna zu sehen. Nehmen Sie sich Zeit für den Spaziergang und erkunden Sie die wunderbare Umgebung. Das Wasser ist erstaunlich klar – wir haben viele Fische, verschiedene Frösche und tiefblaue Libellen gesehen. Zusätzlich werden Sie mit einem wunderschönen Blick auf die Krka-Wasserfälle belohnt.

Schwimmen an den Krka-Wasserfällen
Der schönste und beliebteste Wasserfall im Nationalpark Krka ist der Wasserfall Skradinski buk. Und das Beste ist, wenn Sie schwimmen möchten, können Sie es hier tun! Das Wasser ist wirklich erfrischend, also vergiss deine Schwimmsachen besser nicht. Wir haben es geliebt, im See direkt neben dem Wasserfall zu schwimmen, und wenn Sie die Natur lieben, werden Sie diesen Ort auch lieben.

Unser Tipp: Da sich unter dem Wasser einige scharfe Felsen verstecken, ist es ideal, ein paar Strandschuhe zu tragen, um Ihre Füße zu schützen. Entlang des Flusses Krka befinden sich zahlreiche malerische Wassermühlen, die schönsten und am besten erhaltenen Wassermühlen befinden sich in dieser Gegend. Notiz! Für Fotografen und Naturliebhaber: Um den Menschenmassen auszuweichen, sollten Sie den Park in der Nebensaison oder am frühen Morgen besuchen.

Mehr zu sehen im Nationalpark Krka
Entlang des Flusses Krka und der Krka-Seen gibt es einige Ruinen, Wassermühlen und Klöster. Schön zu besuchen ist die Insel Visovac, ein Franziskanerkloster. Besuche der Insel Visovac sind mit dem Boot von Skradinski buk, Stinica und Remetić aus möglich. Ein weiterer schöner Ort ist Skradin. Das kleine Dorf liegt am Eingang des Nationalparks Krka und von dort aus kann man mit dem Boot den Park besuchen. Skradin gehört mit seinen charmanten engen Gassen, einer atemberaubenden Landschaft und seinem kleinen, aber luxuriösen Hafen zu den kleinen Juwelen Kroatiens. Sogar Bill Gates nannte es „seinen idealen Ort für Sommerferien“.

Wie man zum Nationalpark Krka kommt
Es gibt fünf Eingänge zum Nationalpark Krka: Skradin, Lozovac, Roški Slap, Kloster Krka und Burnum – alle sind mit dem Auto leicht zu erreichen. Um den Hauptteil des Parks zu besuchen, nehmen Sie den Eingang Skradin oder Lozovac. Von Skradin aus können Sie die Fähre (kostenlos) zum Park nehmen. Das Dorf ist wirklich süß und ein perfekter Ort, um ein bisschen zu bleiben. Vom Parkplatz von Lozovac werden Sie mit dem Bus zum Parkeingang gebracht. Von Split zum Nationalpark Krka dauert es etwa 1 1/2 Stunde mit dem Auto.

Mit dem Auto zum Nationalpark Krka:
Sibenik – Nationalpark Krka 25 Minuten
Zadar – Nationalpark Krka 1 Stunde
Split – Nationalpark Krka 1 ½ Stunden
Insel Murter – Nationalpark Krka 40 Minuten
Biograd – Krka NP 40 Minuten

Eintrittsgebühr für den Nationalpark Krka

Hier sind die Eintrittspreise für 2022: Der Eintrittspreis für den Nationalpark Krka beträgt in der Hochsaison (Juli-August) 200 Kuna (28 Euro). In der Zwischensaison (April-Juni & September-Oktober) zahlen Sie 110 Kuna Eintritt und im Winter (November-März) nur 30 Kuna.
Wo übernachten?

Sibenik, Zadar und Split sind 3 wunderbare Städte, die wir empfehlen zu besuchen. Für ein paar entspannte Tage sollten Sie in Murter bleiben. Die Insel bietet einige tolle Strände! Außerdem haben Sie von dort aus die Möglichkeit, die berühmten Kornati-Inseln zu besuchen.

Fazit: Die Krka Wasserfälle und die Plitvicer Seen sind die schönsten Nationalparks in Kroatien. Beide sind unglaublich und wirklich einen Besuch wert. Schauen Sie sich diesen erstaunlichen Plitvicer Seen-Führer an, wenn Sie mehr über die Plitvicer Seen lesen möchten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.